Königinnen zeichnen

Die geschlüpften Weiseln werden gezeichnet, damit man auf der einen Seite das Alter der Königin auf einen Blick erkennt und zum anderen die Königin im Volk später leichter auffinden kann. Die Farben sind zudem für die Zuchtdokumentation wichtig. Diesen Vorgang nennt man im Imkerjargon "Königinnen zeichnen" oder "Königin zeichnen".

Dabei klebt man der Weisel ein (Opalith) Zeichenplättchen - auch Farbplättchen genannt - mit Zeichenleim auf das Rückenschild. Die Zeichenplättchen enthalten verschiedene Nummern von 1 bis 100 und haben fünf verschiedene Farben (die Farbe des jeweiligen Schlupfjahres: Weiß, Gelb, Rot, Grün, Blau). Die Farben beginnen im Fünfjahresrhythmus immer wieder von Vorne, mit Weiß beginnend. Somit ergibt sich für jede Jahresendzahl mit 1 oder 6 auomatisch die Farbe Weiß.

Beispiel:
2016 = Weiß
2017 = Gelb
2018 = Rot
2019 = Grün
2020 = Blau
2021 = Weiß

Zum Einfangen und Halten der Königin gibt es verschiedene Möglichkeiten. Manche Imker verwenden ein Königin Zeichengerät (Zeichenkolben oder Zeichenohr), manche einen Abfangkäfig oder ein Königinnen Abfanggerät. Andere Imker widerum verwenden Königin Farblack (ähnlich Nagellack). Zum Königin zeichnen einen Stift (bspw. den  POSCA Zeichenstifte) in der jeweiligen Jahresfarbe. Manche schwören auf ein Bienenkönigin Zeichen Set.

Dabei macht jeder Imker für sich selbst seine Erfahrungen und lernt daraus, mit welcher Methode er am besten und am schnellsten zurecht kommt.

Gitter Liste

In absteigender Reihenfolge

1-9 von 34

Seite:
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Gitter Liste

In absteigender Reihenfolge

1-9 von 34

Seite:
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4