×

Registrierung

Profil Informationen

Login Daten

oder anmelden

First name is required!
Last name is required!
First name is not valid!
Last name is not valid!
This is not an email address!
Email address is required!
This email is already registered!
Password is required!
Enter a valid password!
Please enter 6 or more characters!
Please enter 16 or less characters!
Passwords are not same!
Terms and Conditions are required!
Email or Password is wrong!

Ablegerkästen

Der Ablegerkasten ist eine Art verkleinerte Beute. Es gibt Ablägerkästen für verschiedene Betriebsweisen, wie DNM, Zander, Dadant, Franken, Herold....
Im Ablegerkasten finden wesentlich weniger Waben des im Bienenstand üblichen Maßes Platz. Ablegerkästen können, wie Bienenbeuten, aus Styropor oder Holz gefertigt sein. Im Ablegerkasten finden üblicherweise 5 – 6 Rähmchen Platz.

Der Hauptanschaffungsgrund für einen Ablegerkasten ist der Aufbau neuer Bienenvölker, die noch nicht über ausreichend Bienenmasse verfügen, um eine ganze Zarge zu besetzen und die darin enthaltene Brut zu wärmen.

Wichtig ist es, dass Sie im Ablegerkasten das gleiche Rähmchenmaß verwenden, wie in der Bienenbeute, aus der Sie das neue Bienenvolk "ablegen" möchten.
Das erleichtert ein späteres Umstellen der Ableger in richtige Bienenbeuten wesentlich.

Im Ablegerkasten wird durch die geringe Anzahl an Waben weniger Bienenmaterial benötigt. Besonders beim Einsiedeln der begatteten Königin aus einem Begattungskasten ist ein Ablegerkasten von entscheidendem Vorteil, weil noch keine größere Anzahl an Bienen aus dem begrenzten Brutraum der Begattungskästen schlüpfen konnte.